Sommer, Sonne, Dandelion …

Weil ich letzte Woche ja doch textmäßig etwas ausgeufert bin, habe ich mir ganz fest vorgenommen, mein RUMS in dieser Woche wird deutlich wortärmer! ;o)

Außerdem knallt der Lorenz hier im Pott heute echt ordentlich – für alle Nichtwestfalen: Die Sonne scheint vom feinsten – und deswegen mache ich nur einen kleinen Zwischenstopp am PC.
Meine kleine Große wartet schon sehnsüchtig auf mich, den gleich geht es zum Frühlingsfest in Ihren Kindergarten, wo sie Ihren großen Auftritt als „Gedichtvorträgerin“ hat. Sie freut sich schon wie Bolle und ich als Mama bin natürlich auch schon gespannt.

Ein kleiner Ausflug zur Eisdiele ist bestimmt auch noch drin und dann kann ich gleich mein neues Sommerkleidchen ausführen: Das DANDELION von Shhhout!, das ich probenähen durfte.
Ursprünglich hatte Kathrin Dandelion sich als Umstands-Shirt ausgedacht, aber wer mich kennt, weiß, wie gerne ich mein eigenes Ding aus den Schnitten mache und so habe ich dem Shirt ein Röckchen „dran gehängt“ und zum Dandelion Kleidchen gemacht …. so statt Babybauch! ;o)
Das kam in der Probenähgruppe so gut an, dass Kathrin sich noch mal an den Schnitt geschickt hat und eine Kleidvariante hinzugefügt hat. Ich finde Dandelion sowohl als Shirt, wie auch als Kleid ganz prima und mit Sicherheit auch für Frauen mit und ohne Babykugel super geeignet!

Vielen Dank, liebe Kathrin, dass Du meine kleine Idee so super aufgenommen hast und entschuldige bitte, dass ich Dir damit Deinen Zeitplan etwas durcheinander geworfen habe.

So, bevor ich jetzt aber textlich wieder ausarte, springe ich noch kurz zu RUMS und dann heißt es den Sommer genießen, wer weiß wie lange er bleibt!

Ahoi,
Eure Natascha

6 Kommentare zu “Sommer, Sonne, Dandelion …

  1. Was für eine tolle Kleiderauswahl..da brauchen wir ja einen richtig schönen Sommer!!Und obwohl ich aus (Ost-) Westfalen stamme kannte ich den „Lorenz“ nicht;-)
    Liebe Grüße Tanja

    1. Hmmm, dann scheint das wohl doch ein lokaler Begriff aus dem Pott zu sein. ;o)
      Ich winke Richtung OStwestfalen, liebe Grüße Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.