Erstens kommt es anders … und zweitens als frau denkt!!

Kennt Ihr das? Man überlegt was das Leben in den letzten Jahre so mit einem gemacht hat und wie man die kommenden Jahre mit möglichst viel Freude, Energie und schönen Momenten füllen kann, macht sich einen Plan, den es dann „nur noch“ umzusetzen gilt und ist sich ganz sicher, dass das alles so richtig ist?

Ja?!
Ich dachte eigentlich auch, dass ich mit meiner Entscheidung erst mal etwas auf die Bremse zu treten und mich von meinem Laden zu verabschieden die Segel für die Reise in den nächsten Monaten gesetzt hätte.
Aber als ich dann in den letzten Wochen tatsächlich zur Ruhe gekommen war und den Stress von Ladenumzug und Räumungsverkauf vor den Ferien verdaut hatte, hat sich in meinem Hinterkopf ein kleiner Gedanke immer breiter gemacht: „Kannst und willst Du wirklich komplett auf etwas verzichten, das Dir soooo viel Freude bereitet hat? Ist es wirklich nur das Sommerloch oder fehlt Dir doch mehr?“

Zunächst habe ich versucht den Gedanken zur Seite zu drängen, schließlich hatte ich ja meine Entscheidung getroffen und wollte es ja so.
Je länger die Ruhephase aber anhielt und je länger sich dieser kleine Gedanke nicht „vom Acker machen wollte“, umso mehr Platz schuf er für einen weiteren Gedanken:
„Gibt es vielleicht auch so etwas wie einen Mittelweg? Eine Möglichkeit den Spaß am Lädchen mit den Bedürfnissen meiner Familie und meiner Gesundheit zu kombinieren?“

Es fiel mir meine Anfangszeit in Speckhorn ein, als die 5Traumpiraten ebenso wie meine Kinder noch in den Babyschuhen steckten …
Alles war eine Nummer kleiner (nicht nur die Kids), die Öffnungszeiten kürzer, das Lädchen enger … nur eines war (noch) größer: Der Spaß an meiner Arbeit und mit meinen Kunden, von denen mir viele ja auch seither treu geblieben sind und sich zu echten Freundschaften entwickelt haben.

Je intensiver ich mich mit dieser Zeit beschäftigt habe, umso größer war meine Lust die Idee des 5Traumpiraten-Lädchens doch nicht längerfristig auf Eis zu legen.
Ein Anruf bei meinem Vermieter in der Heilige Geist Str. 3 und Gespräche mit Familie, Mitarbeiterinnen und Kundinnen hauchten diesem Gedanken immer weiteres Leben ein … „Ohne Lädchen geht es doch irgendwie nicht!!“

Langer Rede, kurzer Sinn:
Ab morgen (Mittwoch den 7.9.2016) gibt es im Wulffschen Haus das 5Traumpiraten-Lädchen reloaded!
Wir werden mit veränderten Öffnungszeiten und einem etwas abgespeckten Sortiment einen Neustart wagen!

Meine Matrosinnen Bärbel und Ela werden mir weiter zur Seite stehen und wir alle freuen uns schon wie Bolle, dass es nun doch weiter geht!!!


Wir werden das Lädchen wie folgt für Euch öffnen:

Mo 10.00 – 18.00 Uhr
Di geschlossen
Mi 10.00 – 18.00 Uhr
Do-Sa 10.00 – 14.00 Uhr

Der letzte Samstag jeden Monats bleibt geschlossen.

Na, was sagt Ihr? Kommt Ihr mal bei uns vorbei? Wir würden uns super super darüber freuen!

So, ich hoffe, meine Überraschung ist gelungen und bevor ich Euch hier noch mehr zutexte, zeige ich Euch einfach ein paar Bilder vom neuen alten Lädchen, damit Ihr schon mal einen Eindruck bekommt, wie es ab sofort bei uns aussieht:

Ahoi,
Eure Natascha