Hallo Alltag! Hallo Frau Mona!

Woooooooooosh!
Kennt Ihr das Geräusch? Ich habe es gerade im Ohr, wenn ich an die letzten (sechs) Wochen denke, die nur so an mir vorbei gerauscht sind.
Gerade haben meine Kinder am letzten Schultag mit voller Vorfreude auf scheinbar endlos laaaaaaaange Ferien Ihre Schulränzen und Kinditaschen in die Ecke geworfen und ZACK schon heißt es wieder alles für den ersten Schultag packen … inklusive eines neuen Ranzens und einer Schultüte, denn ab morgen gibt es im Hause Traumpiraten ein weiteres Schulkind.

Die Sommerferien haben wir so richtig genossen, haben in den Tag gelebt, sind mit Wohnmobil und Zelt Richtung Norden gefahren, haben uns so richtig den Ost- und Nordseewind um die Nase wehen und uns mit ganz viel Großelternliebe verwöhnen lassen. Ich konnte mal so richtig zur Ruhe kommen, die Beine von mir strecken und neue Kraft und Ideen sammeln, über die ich Euch demnächst mehr erzählen werde.

Hach, war das schön!! Mein Herz macht immer noch einen kleinen Hüpfer, wenn ich an Meer, Sand, Wind und Sonne denke!

Aber es nutzt ja alles nix: ohne Alltag wären die freien Wochen im Jahr nix besonderes mehr und so ein bisschen freue ich mich auch schon wieder auf Herrn Alltag und seine tägliche Routine.
Die Kids freuen sich auf Ihre Freunde, die sie in der Schule und im Kindergarten wieder treffen werden und ich freue mich auf meine Nähmaschine, die in den letzten Wochen ordentlich Staub angesetzt hat.
Für den Anfang und so zum Eingrooven habe ich mich dann auch erst mal an ein Basicteil gewagt und habe Frau Mona von Schnittreif genäht.

Frau Mona ist ein lässiger Raglansweater mit schmalen Ärmeln und die ideale Begleiterin im Alltag. Lässig, sportlich, gemütlich … so mag ich das!

Viel mehr will ich heute auch gar nicht schreiben, ich werde jetzt noch die Kinder durch die Wanne direkt ins Bett lotsen, die Schultüte für mein kleines große I-Männchen packen und mich dann auf einen weiteren Woooooooosh-Moment vorbereiten, es ist einfach irre wie schnell die Kinder aus den Babyschühchen wachsen und mit Ranzen, großen Augen und ganz viel Vorfreude auf den ersten Tag als Schulkind vor einem stehen.
Zum Glück habe ich noch meine zwei Kleinsten …


(Fotos: Sandra zur Nieden – der Klick bringt Euch zu Ihrer Seite)

Ich springe jetzt schnell zu RUMS und wünsche Euch allen ein wunderbares Hochsommer-Wochenende, das wir ganz entspannt am heimischen Planschbecken verbringen werden.
Etwas chillen muss ja schließlich auch im Alltag sein. ;o)

Ahoi,
Eure Natascha

Mit Frau Jana am Strand!

Am Strand???
Na ja, die Bilder waren quasi nur der Testlauf für den tatsächlichen Einsatz meines neuen „Ich-geh-zum-Strand-und-will-nur-kurz-was-drüber-werfen-Kleidchen“. ;o)

Während ich beim heutigen RUMS noch auf dem Stoppelfeld die Sonne genieße, sitze ich in Realität am Strand und beobachte, wie meine Kids Ihre neuen „Haustiere versorgen“: die Quallen Susi, Fritz und Franz.

Ich bin nämlich gerade mit meinen 5Traumpiraten auf Sommerbesuch bei meinen Eltern in Kiel und lass mir eine ordentliche Brise Seeluft um die Nase wehen.
Hach, das tut gut! Ich bin ja an der See aufgewachsen und für mich gibt es nix schöneres und erholsameres als am Strand zu sitzen, den Kindern beim Baden und Buddeln zuzusehen (oder mittendrin mitzumachen) oder aufs Wasser zu schauen und die Weite des Horizonts „einzusaugen“.


(Fotos: Sandra zur Nieden – der Klick bringt Euch zu Ihrer Seite)

Mein Kleid ist übrigens eine „Traumpiraten-Variante“ von Frau Jana von Schnittreif, ich hab es insgesamt etwas schmaler geschnitten und verlängert!
Der coole „take me to the beach“-Plott ist von shhhout! und passt hervorragend zu meiner Vorliebe für Strand, Meer und leichte Brise!

Ich hüpfe jetzt noch zu RUMS, schnappe mir meine Kids und dann geht’s ab ins kühle Nass.

Ahoi,
Eure Natascha