Sag’s mit Stoffpaketen

Das Kapitel „Lädchen“ ist nun beendet, gestern war der letzte Tag und nun freue ich mich auf die Sommerpause mit meinen Piraten!
Nach den Sommerferien werde ich mich mit neuer Kraft mit meinem Onlineshop wieder durchstarten, ganz ganz sicher weiterhin nähen, nähen, nähen und Euch die Ergebnisse wie bisher hier auf dem Blog, bei Facebook und Instagram zeigen!

Bevor ich Euch mein RUMS der Woche zeige, möchte ich Euch heute einmal danken: Für die vielen lieben Leute, die ich in den letzten Jahren im bunten weiten „Nähkosmos“ kennenlernen durfte, für die vielen virtuellen und analogen Freundschaften, die daraus entstanden sind, für die vielen Kommentare zu meinen Bildern und Texten hier im Blog und auf den anderen sozialen Plattformen, für die Likes, für manch aufmunterndes Wort und einfach dafür, dass Ihr dieses Internet zu einem Ort für mich macht, in dem ich auf Gleichgesinnte treffe und an dem ich mich zu Hause fühle.
DANKE!!!
Und weil bloß Danke etwas wenig ist, habe ich auf meiner Facebookseite eine kleine große Verlosung ausgerufen.
Es gibt zehn Überraschungs-Stoffpakete zu gewinnen; alles was Ihr tun müsst ist die Traumpiratenseite zu liken und einen Kommentar unter der Verlosung zu schreiben und schon seit Ihr Teil der das „Lädchen ist zu, es leben die 5Traumpiraten Sommerverlosung“. ;O)

Seid Ihr dabei? Ich würde mich freuen!!

Auf einem Bein kann man bekanntlich ja nicht stehen und aus diesem Grund ist mein RUMS der Woche noch mal das „RAGLAN.shirt4us“ von Leni Pepunkt.
Dieses Mal allerdings nicht als Shirt, sondern als „selbstgebastelte“ Kleidchenvariante.

Ich habe ja echt ein Faibel dafür, bestehende Stoffe etwas zu verändern, so dass eine original Natascha-Variante des jeweiligen Schnittes entsteht.
In diesem Fall habe ich das Shirt quasi um einen Rock verlägert und mit einem Kordelzug versehen, so dass das daraus entstandene Kleid etwas mehr auf Figur geschnitten ist.
Das habe ich einmal tatsächlich mit einer Kordel gemacht und einmal mit einem breiteren Gürtel aus Jerseystoff!

Ich finde der „Raglan.shirt4us“ Schnitt macht sich auch als Kleid hervorragend und wird mich bestimmt durch meine Sommerpause begleiten.

So, ich hüpfe jetzt zu RUMS und freue mich auf Eure Kommentare beim Facebook-Gewinnspiel!

Ahoi,
Eure Natascha

RAGLAN.shirt4us // Es lebe die Basic-Demokratie

Nach meinem letzten Post brauchte ich etwas Blogpause zum durchatmen und irgendwie fiel es mir dann auch nicht ganz so leicht hier einfach so im Programm weiter zu machen;
außerdem gibt es ja auch noch das echte Leben, es gilt den Räumungsverkauf im Lädchen gut über die Bühne zu bekommen und außerdem haben meine Traumpiraten ja auch Sommerferien und wollen beschäftigt werden.

Langer Rede kurzer Sinn, hier war es aus guten Gründen etwas stiller!
Die liebe Yvonne von Leni Pepunkt hat mir den nötigen Stups gegeben und ich will Euch heute Ihren neuesten Schnitt das „RAGLAN.shirt4us“ vorstellen, bei dem ich in Yvonnes Probenähteam dabei sein durfte.

Das „RAGLAN.shirt4us“ ist ein enganliegendes Shirt, das aus dehnbaren Stoffen genäht werden muss. Es ist ein echt klasse Basicteil und von denen kann frau ja bekanntlich nie genug im Schrank haben. ;o)
Und weil das so ist habe ich gleich ein paar mehr Teilchen genäht, die ich Euch heute und in den nächsten Tagen zeigen werde.
Herausgekommen sind ganz schlichte Teile, ein paar Shirts, die etwas „Deko-intensiver“ sind, welche mit kurzen Ärmeln, andere mit langen, einige eher lässig-cool, andere etwas mädchenhaft verspielt.
Quasi alles ganz Basic-demokratisch … da ist für jeden Geschmack und Tag etwas dabei.

So, jetzt will ich Euch bei meinem großen-kleinen Blogcomeback nicht schon wieder zutexten, ich lass einfach die Bilder sprechen:


(Fotos: Sandra zur Nieden – der Klick bringt Euch zu Ihrer Seite)

Der Schnitt erscheint übrigens heute und hat meiner Meinung nach echt das Zeug zum Lieblingsteil.
Liebe Yvonne, es hat wie immer super super viel Spaß gemacht mit den anderen Mädels für Dich Probe zu nähen!! Vielen Dank dafür und immer wieder gerne! ;o)

Ich springe jetzt noch schnell zu RUMS und wünsche Euch einen schönen Tag.

Ahoi, Eure Natascha

Meine Lieben,
das was ich Euch heute schreiben werde, fällt mir alles andere als leicht!

Ich will aber gar nicht lange um den heißen Brei herum reden und sage es jetzt frei heraus:
Die 5Traumpiraten wird es in dieser Form in Zukunft nicht mehr geben:
Ich werde das Ladengeschäft in Recklinghausen schließen!
Der Onlineshop wird in den kommenden Wochen etwas umstrukturiert, bleibt aber erhalten und ist weiterhin für Euch da!
Puhh, jetzt ist es raus und ich kann Euch in aller Ruhe erklären, was das heißt, weshalb es so ist und wie es für die Traumpiraten weiter geht … denn das ist ja das Gute im Leben, weiter geht es ja immer irgendwie!!

Die letzten vier Jahre standen bei mir ganz im Zeichen meines Labels 5Traumpiraten.
Das hat mir immer absolute Freude bereitet und ich habe mit ganzem Herzen und all meiner Kraft dafür gebrannt.
Allerdings hat jede Medaille immer zwei Seiten und so musste ich lernen, dass auch meine Energiereserven nicht unendlich sind. Natürlich gibt mir der tägliche Umgang mit lieben Kunden, begeisterten Kursteilnehmern und nicht zuletzt mit meinen 5Traumpiraten-Kolleginnen unheimlich viel Energie, andererseits kostet es aber auch sehr viel Kraft, die ganze „Maschinerie“ am Laufen zu halten, um mal das nautische Bild zu bemühen.
Und dieses Gleichgewicht stimmt, so wie es jetzt ist, nicht mehr.
Das liegt weder an Euch, meinen Kunden, noch an meinen lieben Kolleginnen, die mit gleicher Power für UNSEREN Traum von den 5Traumpiraten arbeiten, wie ich.
Es liegt viel mehr daran, dass das Leben ja viele Aspekte und „Baustellen“ mit sich bringt!
Das hört sich jetzt dramatischer an, als es im Endeffekt ist, aber ich habe festgestellt, dass es mir nicht (mehr) möglich ist, allen Lebensbereichen so gerecht zu werden, wie ich das möchte.

Vor allem und zu allererst sind da meine 5 Kinder, die ich neben dem „Traumpiraten-Baby“ ja auch noch habe und die natürlich für mich immer oberste Priorität haben!
Die brauchen wieder mehr Zeit und ungeteilte Mama-Aufmerksamkeit, zumal sich mein Mann momentan beruflich neu sortiert und noch mehr Zeit in Aachen verbringen wird als sonst.

Dann ist da meine Bandscheibe, alte Bekannte und beste Anzeige für physische Anstrengung und psychischen Stress.
Zu guter Letzt brauche ich einfach etwas mehr Zeit für mich und meine Bedürfnisse. Das klingt im ersten Moment vielleicht egoistisch, aber nur wenn es mir gut geht und ich mit meinem (Alltags-) Leben zufrieden bin, kann ich allem anderen gerecht werden: Meinen Kindern, der kreativen Arbeit an der Nähmaschine und meinem Label den 5Traumpiraten!

Konkret heißt das, dass es in den nächsten Wochen sowohl im Laden in Recklinghausen als auch im Onlineshop einen Räumungsverkauf machen werde, beim dem es nicht nur auf alle Stoffe, sondern auch auf die Schnittmuster und die Jeanne d’Arc Living Farben ordentlich Prozente geben wird.
Beim Onlineshop ist der Räumungsverkauf zunächst auf den 02./03.07. begrenzt.
Bei Eurer Bestellung müsst Ihr einfach den Code Räumungsverkauf angeben.
Im Laden wird es dann am Montag den 04.07. mit dem großen Ausverkauf los gehen!
Im August werde ich mir dann eine kleine Auszeit gönnen und mit meinen Kids bei den Großeltern in Schleswig-Holstein abtauchen und mir etwas frische Seeluft um die Nase wehen lassen.
Nach den Sommerferien werde ich mich mit neuer Kraft mit meinem Onlineshop wieder durchstarten und auch den einen oder anderen Nähkurs anbieten und ganz ganz sicher weiterhin nähen, nähen, nähen und Euch die Ergebnisse wie bisher hier auf dem Blog, bei Facebook und Instagram zeigen!

So, bevor es hier noch zum Roman ausartet werde ich an dieser Stelle erst mal aufhören.
Vorher möchte ich mich aber noch von ganzem Herzen bei Euch bedanken, dass Ihr die letzten vier Jahre 5Traumpiraten zu etwas ganz besonderem gemacht habt und ich so viel Spaß und Freude hatte!!
Ich hoffe, Ihr versteht meine Beweggründe und bleibt mir weiterhin „gewogen“ … hier im Blog, bei Facebook und Instagram und natürlich auch im Onlineshop!

Ahoi,
Eure Natascha

bild_abschied