Erstens kommt es anders … und zweitens als frau denkt!!

Kennt Ihr das? Man überlegt was das Leben in den letzten Jahre so mit einem gemacht hat und wie man die kommenden Jahre mit möglichst viel Freude, Energie und schönen Momenten füllen kann, macht sich einen Plan, den es dann „nur noch“ umzusetzen gilt und ist sich ganz sicher, dass das alles so richtig ist?

Ja?!
Ich dachte eigentlich auch, dass ich mit meiner Entscheidung erst mal etwas auf die Bremse zu treten und mich von meinem Laden zu verabschieden die Segel für die Reise in den nächsten Monaten gesetzt hätte.
Aber als ich dann in den letzten Wochen tatsächlich zur Ruhe gekommen war und den Stress von Ladenumzug und Räumungsverkauf vor den Ferien verdaut hatte, hat sich in meinem Hinterkopf ein kleiner Gedanke immer breiter gemacht: „Kannst und willst Du wirklich komplett auf etwas verzichten, das Dir soooo viel Freude bereitet hat? Ist es wirklich nur das Sommerloch oder fehlt Dir doch mehr?“

Zunächst habe ich versucht den Gedanken zur Seite zu drängen, schließlich hatte ich ja meine Entscheidung getroffen und wollte es ja so.
Je länger die Ruhephase aber anhielt und je länger sich dieser kleine Gedanke nicht „vom Acker machen wollte“, umso mehr Platz schuf er für einen weiteren Gedanken:
„Gibt es vielleicht auch so etwas wie einen Mittelweg? Eine Möglichkeit den Spaß am Lädchen mit den Bedürfnissen meiner Familie und meiner Gesundheit zu kombinieren?“

Es fiel mir meine Anfangszeit in Speckhorn ein, als die 5Traumpiraten ebenso wie meine Kinder noch in den Babyschuhen steckten …
Alles war eine Nummer kleiner (nicht nur die Kids), die Öffnungszeiten kürzer, das Lädchen enger … nur eines war (noch) größer: Der Spaß an meiner Arbeit und mit meinen Kunden, von denen mir viele ja auch seither treu geblieben sind und sich zu echten Freundschaften entwickelt haben.

Je intensiver ich mich mit dieser Zeit beschäftigt habe, umso größer war meine Lust die Idee des 5Traumpiraten-Lädchens doch nicht längerfristig auf Eis zu legen.
Ein Anruf bei meinem Vermieter in der Heilige Geist Str. 3 und Gespräche mit Familie, Mitarbeiterinnen und Kundinnen hauchten diesem Gedanken immer weiteres Leben ein … „Ohne Lädchen geht es doch irgendwie nicht!!“

Langer Rede, kurzer Sinn:
Ab morgen (Mittwoch den 7.9.2016) gibt es im Wulffschen Haus das 5Traumpiraten-Lädchen reloaded!
Wir werden mit veränderten Öffnungszeiten und einem etwas abgespeckten Sortiment einen Neustart wagen!

Meine Matrosinnen Bärbel und Ela werden mir weiter zur Seite stehen und wir alle freuen uns schon wie Bolle, dass es nun doch weiter geht!!!


Wir werden das Lädchen wie folgt für Euch öffnen:

Mo 10.00 – 18.00 Uhr
Di geschlossen
Mi 10.00 – 18.00 Uhr
Do-Sa 10.00 – 14.00 Uhr

Der letzte Samstag jeden Monats bleibt geschlossen.

Na, was sagt Ihr? Kommt Ihr mal bei uns vorbei? Wir würden uns super super darüber freuen!

So, ich hoffe, meine Überraschung ist gelungen und bevor ich Euch hier noch mehr zutexte, zeige ich Euch einfach ein paar Bilder vom neuen alten Lädchen, damit Ihr schon mal einen Eindruck bekommt, wie es ab sofort bei uns aussieht:

Ahoi,
Eure Natascha

Hallo Alltag! Hallo Frau Mona!

Woooooooooosh!
Kennt Ihr das Geräusch? Ich habe es gerade im Ohr, wenn ich an die letzten (sechs) Wochen denke, die nur so an mir vorbei gerauscht sind.
Gerade haben meine Kinder am letzten Schultag mit voller Vorfreude auf scheinbar endlos laaaaaaaange Ferien Ihre Schulränzen und Kinditaschen in die Ecke geworfen und ZACK schon heißt es wieder alles für den ersten Schultag packen … inklusive eines neuen Ranzens und einer Schultüte, denn ab morgen gibt es im Hause Traumpiraten ein weiteres Schulkind.

Die Sommerferien haben wir so richtig genossen, haben in den Tag gelebt, sind mit Wohnmobil und Zelt Richtung Norden gefahren, haben uns so richtig den Ost- und Nordseewind um die Nase wehen und uns mit ganz viel Großelternliebe verwöhnen lassen. Ich konnte mal so richtig zur Ruhe kommen, die Beine von mir strecken und neue Kraft und Ideen sammeln, über die ich Euch demnächst mehr erzählen werde.

Hach, war das schön!! Mein Herz macht immer noch einen kleinen Hüpfer, wenn ich an Meer, Sand, Wind und Sonne denke!

Aber es nutzt ja alles nix: ohne Alltag wären die freien Wochen im Jahr nix besonderes mehr und so ein bisschen freue ich mich auch schon wieder auf Herrn Alltag und seine tägliche Routine.
Die Kids freuen sich auf Ihre Freunde, die sie in der Schule und im Kindergarten wieder treffen werden und ich freue mich auf meine Nähmaschine, die in den letzten Wochen ordentlich Staub angesetzt hat.
Für den Anfang und so zum Eingrooven habe ich mich dann auch erst mal an ein Basicteil gewagt und habe Frau Mona von Schnittreif genäht.

Frau Mona ist ein lässiger Raglansweater mit schmalen Ärmeln und die ideale Begleiterin im Alltag. Lässig, sportlich, gemütlich … so mag ich das!

Viel mehr will ich heute auch gar nicht schreiben, ich werde jetzt noch die Kinder durch die Wanne direkt ins Bett lotsen, die Schultüte für mein kleines große I-Männchen packen und mich dann auf einen weiteren Woooooooosh-Moment vorbereiten, es ist einfach irre wie schnell die Kinder aus den Babyschühchen wachsen und mit Ranzen, großen Augen und ganz viel Vorfreude auf den ersten Tag als Schulkind vor einem stehen.
Zum Glück habe ich noch meine zwei Kleinsten …


(Fotos: Sandra zur Nieden – der Klick bringt Euch zu Ihrer Seite)

Ich springe jetzt schnell zu RUMS und wünsche Euch allen ein wunderbares Hochsommer-Wochenende, das wir ganz entspannt am heimischen Planschbecken verbringen werden.
Etwas chillen muss ja schließlich auch im Alltag sein. ;o)

Ahoi,
Eure Natascha

Mit Frau Jana am Strand!

Am Strand???
Na ja, die Bilder waren quasi nur der Testlauf für den tatsächlichen Einsatz meines neuen „Ich-geh-zum-Strand-und-will-nur-kurz-was-drüber-werfen-Kleidchen“. ;o)

Während ich beim heutigen RUMS noch auf dem Stoppelfeld die Sonne genieße, sitze ich in Realität am Strand und beobachte, wie meine Kids Ihre neuen „Haustiere versorgen“: die Quallen Susi, Fritz und Franz.

Ich bin nämlich gerade mit meinen 5Traumpiraten auf Sommerbesuch bei meinen Eltern in Kiel und lass mir eine ordentliche Brise Seeluft um die Nase wehen.
Hach, das tut gut! Ich bin ja an der See aufgewachsen und für mich gibt es nix schöneres und erholsameres als am Strand zu sitzen, den Kindern beim Baden und Buddeln zuzusehen (oder mittendrin mitzumachen) oder aufs Wasser zu schauen und die Weite des Horizonts „einzusaugen“.


(Fotos: Sandra zur Nieden – der Klick bringt Euch zu Ihrer Seite)

Mein Kleid ist übrigens eine „Traumpiraten-Variante“ von Frau Jana von Schnittreif, ich hab es insgesamt etwas schmaler geschnitten und verlängert!
Der coole „take me to the beach“-Plott ist von shhhout! und passt hervorragend zu meiner Vorliebe für Strand, Meer und leichte Brise!

Ich hüpfe jetzt noch zu RUMS, schnappe mir meine Kids und dann geht’s ab ins kühle Nass.

Ahoi,
Eure Natascha

Sag’s mit Stoffpaketen

Das Kapitel „Lädchen“ ist nun beendet, gestern war der letzte Tag und nun freue ich mich auf die Sommerpause mit meinen Piraten!
Nach den Sommerferien werde ich mich mit neuer Kraft mit meinem Onlineshop wieder durchstarten, ganz ganz sicher weiterhin nähen, nähen, nähen und Euch die Ergebnisse wie bisher hier auf dem Blog, bei Facebook und Instagram zeigen!

Bevor ich Euch mein RUMS der Woche zeige, möchte ich Euch heute einmal danken: Für die vielen lieben Leute, die ich in den letzten Jahren im bunten weiten „Nähkosmos“ kennenlernen durfte, für die vielen virtuellen und analogen Freundschaften, die daraus entstanden sind, für die vielen Kommentare zu meinen Bildern und Texten hier im Blog und auf den anderen sozialen Plattformen, für die Likes, für manch aufmunterndes Wort und einfach dafür, dass Ihr dieses Internet zu einem Ort für mich macht, in dem ich auf Gleichgesinnte treffe und an dem ich mich zu Hause fühle.
DANKE!!!
Und weil bloß Danke etwas wenig ist, habe ich auf meiner Facebookseite eine kleine große Verlosung ausgerufen.
Es gibt zehn Überraschungs-Stoffpakete zu gewinnen; alles was Ihr tun müsst ist die Traumpiratenseite zu liken und einen Kommentar unter der Verlosung zu schreiben und schon seit Ihr Teil der das „Lädchen ist zu, es leben die 5Traumpiraten Sommerverlosung“. ;O)

Seid Ihr dabei? Ich würde mich freuen!!

Auf einem Bein kann man bekanntlich ja nicht stehen und aus diesem Grund ist mein RUMS der Woche noch mal das „RAGLAN.shirt4us“ von Leni Pepunkt.
Dieses Mal allerdings nicht als Shirt, sondern als „selbstgebastelte“ Kleidchenvariante.

Ich habe ja echt ein Faibel dafür, bestehende Stoffe etwas zu verändern, so dass eine original Natascha-Variante des jeweiligen Schnittes entsteht.
In diesem Fall habe ich das Shirt quasi um einen Rock verlägert und mit einem Kordelzug versehen, so dass das daraus entstandene Kleid etwas mehr auf Figur geschnitten ist.
Das habe ich einmal tatsächlich mit einer Kordel gemacht und einmal mit einem breiteren Gürtel aus Jerseystoff!

Ich finde der „Raglan.shirt4us“ Schnitt macht sich auch als Kleid hervorragend und wird mich bestimmt durch meine Sommerpause begleiten.

So, ich hüpfe jetzt zu RUMS und freue mich auf Eure Kommentare beim Facebook-Gewinnspiel!

Ahoi,
Eure Natascha

RAGLAN.shirt4us // Es lebe die Basic-Demokratie

Nach meinem letzten Post brauchte ich etwas Blogpause zum durchatmen und irgendwie fiel es mir dann auch nicht ganz so leicht hier einfach so im Programm weiter zu machen;
außerdem gibt es ja auch noch das echte Leben, es gilt den Räumungsverkauf im Lädchen gut über die Bühne zu bekommen und außerdem haben meine Traumpiraten ja auch Sommerferien und wollen beschäftigt werden.

Langer Rede kurzer Sinn, hier war es aus guten Gründen etwas stiller!
Die liebe Yvonne von Leni Pepunkt hat mir den nötigen Stups gegeben und ich will Euch heute Ihren neuesten Schnitt das „RAGLAN.shirt4us“ vorstellen, bei dem ich in Yvonnes Probenähteam dabei sein durfte.

Das „RAGLAN.shirt4us“ ist ein enganliegendes Shirt, das aus dehnbaren Stoffen genäht werden muss. Es ist ein echt klasse Basicteil und von denen kann frau ja bekanntlich nie genug im Schrank haben. ;o)
Und weil das so ist habe ich gleich ein paar mehr Teilchen genäht, die ich Euch heute und in den nächsten Tagen zeigen werde.
Herausgekommen sind ganz schlichte Teile, ein paar Shirts, die etwas „Deko-intensiver“ sind, welche mit kurzen Ärmeln, andere mit langen, einige eher lässig-cool, andere etwas mädchenhaft verspielt.
Quasi alles ganz Basic-demokratisch … da ist für jeden Geschmack und Tag etwas dabei.

So, jetzt will ich Euch bei meinem großen-kleinen Blogcomeback nicht schon wieder zutexten, ich lass einfach die Bilder sprechen:


(Fotos: Sandra zur Nieden – der Klick bringt Euch zu Ihrer Seite)

Der Schnitt erscheint übrigens heute und hat meiner Meinung nach echt das Zeug zum Lieblingsteil.
Liebe Yvonne, es hat wie immer super super viel Spaß gemacht mit den anderen Mädels für Dich Probe zu nähen!! Vielen Dank dafür und immer wieder gerne! ;o)

Ich springe jetzt noch schnell zu RUMS und wünsche Euch einen schönen Tag.

Ahoi, Eure Natascha

Meine Lieben,
das was ich Euch heute schreiben werde, fällt mir alles andere als leicht!

Ich will aber gar nicht lange um den heißen Brei herum reden und sage es jetzt frei heraus:
Die 5Traumpiraten wird es in dieser Form in Zukunft nicht mehr geben:
Ich werde das Ladengeschäft in Recklinghausen schließen!
Der Onlineshop wird in den kommenden Wochen etwas umstrukturiert, bleibt aber erhalten und ist weiterhin für Euch da!
Puhh, jetzt ist es raus und ich kann Euch in aller Ruhe erklären, was das heißt, weshalb es so ist und wie es für die Traumpiraten weiter geht … denn das ist ja das Gute im Leben, weiter geht es ja immer irgendwie!!

Die letzten vier Jahre standen bei mir ganz im Zeichen meines Labels 5Traumpiraten.
Das hat mir immer absolute Freude bereitet und ich habe mit ganzem Herzen und all meiner Kraft dafür gebrannt.
Allerdings hat jede Medaille immer zwei Seiten und so musste ich lernen, dass auch meine Energiereserven nicht unendlich sind. Natürlich gibt mir der tägliche Umgang mit lieben Kunden, begeisterten Kursteilnehmern und nicht zuletzt mit meinen 5Traumpiraten-Kolleginnen unheimlich viel Energie, andererseits kostet es aber auch sehr viel Kraft, die ganze „Maschinerie“ am Laufen zu halten, um mal das nautische Bild zu bemühen.
Und dieses Gleichgewicht stimmt, so wie es jetzt ist, nicht mehr.
Das liegt weder an Euch, meinen Kunden, noch an meinen lieben Kolleginnen, die mit gleicher Power für UNSEREN Traum von den 5Traumpiraten arbeiten, wie ich.
Es liegt viel mehr daran, dass das Leben ja viele Aspekte und „Baustellen“ mit sich bringt!
Das hört sich jetzt dramatischer an, als es im Endeffekt ist, aber ich habe festgestellt, dass es mir nicht (mehr) möglich ist, allen Lebensbereichen so gerecht zu werden, wie ich das möchte.

Vor allem und zu allererst sind da meine 5 Kinder, die ich neben dem „Traumpiraten-Baby“ ja auch noch habe und die natürlich für mich immer oberste Priorität haben!
Die brauchen wieder mehr Zeit und ungeteilte Mama-Aufmerksamkeit, zumal sich mein Mann momentan beruflich neu sortiert und noch mehr Zeit in Aachen verbringen wird als sonst.

Dann ist da meine Bandscheibe, alte Bekannte und beste Anzeige für physische Anstrengung und psychischen Stress.
Zu guter Letzt brauche ich einfach etwas mehr Zeit für mich und meine Bedürfnisse. Das klingt im ersten Moment vielleicht egoistisch, aber nur wenn es mir gut geht und ich mit meinem (Alltags-) Leben zufrieden bin, kann ich allem anderen gerecht werden: Meinen Kindern, der kreativen Arbeit an der Nähmaschine und meinem Label den 5Traumpiraten!

Konkret heißt das, dass es in den nächsten Wochen sowohl im Laden in Recklinghausen als auch im Onlineshop einen Räumungsverkauf machen werde, beim dem es nicht nur auf alle Stoffe, sondern auch auf die Schnittmuster und die Jeanne d’Arc Living Farben ordentlich Prozente geben wird.
Beim Onlineshop ist der Räumungsverkauf zunächst auf den 02./03.07. begrenzt.
Bei Eurer Bestellung müsst Ihr einfach den Code Räumungsverkauf angeben.
Im Laden wird es dann am Montag den 04.07. mit dem großen Ausverkauf los gehen!
Im August werde ich mir dann eine kleine Auszeit gönnen und mit meinen Kids bei den Großeltern in Schleswig-Holstein abtauchen und mir etwas frische Seeluft um die Nase wehen lassen.
Nach den Sommerferien werde ich mich mit neuer Kraft mit meinem Onlineshop wieder durchstarten und auch den einen oder anderen Nähkurs anbieten und ganz ganz sicher weiterhin nähen, nähen, nähen und Euch die Ergebnisse wie bisher hier auf dem Blog, bei Facebook und Instagram zeigen!

So, bevor es hier noch zum Roman ausartet werde ich an dieser Stelle erst mal aufhören.
Vorher möchte ich mich aber noch von ganzem Herzen bei Euch bedanken, dass Ihr die letzten vier Jahre 5Traumpiraten zu etwas ganz besonderem gemacht habt und ich so viel Spaß und Freude hatte!!
Ich hoffe, Ihr versteht meine Beweggründe und bleibt mir weiterhin „gewogen“ … hier im Blog, bei Facebook und Instagram und natürlich auch im Onlineshop!

Ahoi,
Eure Natascha

bild_abschied

What ELSE?!

Na, habt Ihr bei diesem Spruch auch immer gleich den Geschmack von Kaffee und die treudoofen Augen von Mr.Clooney im Kopf?
Ja? Dann muss ich Euch leider enttäuschen, denn hier geht es beim heutigen RUMS weder um italienische Heißgetränke noch um heiße Hollywoodstars, sondern natürlich um „Else“ von Schneidermeistern!

Dieser großartige Schnitt, der so super flexibel ist und in vielen Varianten daherkommt, hat mir nämlich noch zur Vervollständigung meiner Sommergaderobe gefehlt.
Durch die Nähblogosphäre geistert Else ja schon etwas länger, vom Jogging-Kapuzen Kleid bis zum kleinen Schwarzen á la Audrey und ich kann mich gar nicht so richtig entscheiden, wie sie mir am Besten gefällt.
Da bei uns in NRW nächste Woche die Sommerferien starten, habe ich mich dann für zwei Sommer-Elsen entschieden.
Ich habe die Hoffnung ja noch nicht aufgegeben, dass rechtzeitig zum Ferienbeginn meiner Traumpiraten doch noch der Hochsommer ausbricht. Drückt mir mal die Daumen, meine Kids stehen nämlich so gar nicht auf „Käfighaltung“ und das Planschbecken und das Trampolin warten hier schon auf Ihren Einsatz.

 

Was meint Ihr: Kann ich mit meinen neuen Sommerkleidern Petrus etwas auf die Sprünge helfen?
Vielleicht sollten wir aber auch auf Nummer sicher gehen und eine Bürgerinitiative gründen? Vielleicht die „IFSSS“ … die Initiative für Sommer, Sonne, Sonnenschein?  ;o)
Wenn wir alle im Sommerkleidchen unterwegs sind, kann Petrus doch gar nicht anders und die Sonne für die nächsten Wochen dauerstrahlen zu lassen.
Ihr würdet Euch gerne der IFSSS anschließen, aber Ihr habt nicht die passenden Stöffchen im Regal?
Dann habe ich FANTASTISCHE Neuigkeiten für Euch!!

Bei den 5Traumpiraten gibt es nämlich vom 30.06. bis zum 07.07. SOMMERSALE!! Wir haben den Rotstift angesetzt und viele aktuelle Stoffe bis zu 70% reduziert!!
Im Lädchen findet Ihr mehrere Regale voller Schnäppchen: Die ganze Palette von Gütermann, über Hilco, Hamburger Liebe, Westfalenstoffe bis zu Art Gallery Fabrics und Kokka ist dabei.
Die Preise liegen bei 7€ pro Meter für Baumwollstoffe und 8€ pro Meter bei Jerseystoffen.
Zum Start unseres Sales sind wir am 30.6. bis 20.00 Uhr für Euch da.

Jetzt habt Ihr aber wirklich keine Ausrede mehr Euch nicht direkt an die Maschine zu setzen und Euch zum Ferienstart noch das ein oder andere Sommerkleidchen zu nähen.
Wäre doch gelacht, wenn wir Petrus nicht überzeugen könnten, oder?!

Bevor ich mir selbst auch noch eine Else nähe – ich gehe da ganz selbstlos mit gutem Beispiel voran ;o) – hüpfe ich noch schnell zu RUMS.

Ahoi,
Eure Natascha
 

Shhhout! … Sisters are doing it for themselves ….

Weil es bei RUMS ja sowieso um uns Frauen geht, möchte ich heute mal ein kleines Loblied singen!

Ein Loblied auf all die tollen Frauen, die mich in meinem Leben begleiten:
Einige kenne ich schon mein halbes Leben, andere begleiten mich erst seit ein paar Jahren und haben mein Herz sofort im Sturm erobert!
Manche sind so lustig, dass ich immer ein Lächeln auf den Lippen habe, wenn ich an sie denke!
Andere sprühen einfach nur so vor Kreativität und Ihre Ideen sind oft so individuell und großartig, dass ich nur noch staunen kann!
Wieder andere sind so souverän und tiefenentspannt, dass ich mich immer auf sie verlassen kann, wenn mein Piratenschiff mal ins Wanken gerät!
Einige kenne ich „nur“ aus dem Internet, andere wohnen in meiner Nachbarschaft.
Sie sind groß, klein, jünger, älter, sind Familientiere oder leben alleine, sind Vollzeitmamas oder Karrierefrauen, haben die gleichen Interessen wie ich oder völlig andere!

Allen ist aber gemein , dass sie SIE selbst sind. Großartige Frauen, die ihren eigenen Weg gehen, sich nicht für Ihre Ecken und Kanten schämen und stolz sind auf das, was SIE ausmacht.
Sie stehen ihre Frau, sind sich nicht zu schade für sich und andere die Ärmel hochzukrempeln, sind flexibel und bleiben doch immer SIE selbst!!

Ihr fragt Euch jetzt vielleicht, weshalb ich ausgerechnet heute mit meiner „Frauen-Lobhudelei“ ums Eck komme, wo doch bei RUMS jede Woche wir Frauen im Mittelpunkt stehen.
Das hat zwei Gründe: Zum einen kommen heute Abend 20 dieser tollen Frauen zu einem kleinen „Weiber-Grillen“ in meinem Garten zusammen – und darauf freue ich mich schon wie verrückt!- und zum anderen gibt es mal wieder eine neue und wie ich finde großartige Plotterdatei von Shhhout!

Sie heißt „Außer wie ich“ und hat mich auf die Idee gebracht, all diesen tollen, individuellen Frauen ein kleines „Blog-Denkmal“zu bauen.

Es passt zwar nicht ganz zu meinem bisherigen Text, aber weil es sich bei meinem zweiten Teil ebenfalls um eine von „Alizéa“ von Schnittgeflüster handelt und ich sie ebenfalls mit einem tollen Spruch von Shhhout! beplottert habe, dachte ich mir, ich häng die Bilder einfach noch mit dran!

Schließlich gibt es auch im Leben „meiner“ Frauen immer wieder Momente, in denen das Leben sich nicht nur von seiner kuschligen Seite zeigt und dann heißt es „Zähne zeigen“ oder vielleicht auch mal : Say nothing … just smile!

(Fotos: Sandra zur Nieden – der Klick bringt Euch zu Ihrer Seite)

So, bevor ich jetzt zu RUMS springe, lasse ich Euch noch ein kleines Lied da, gesungen von zwei absoluten Powerfrauen! Quasi ein echtes Loblied auf starke Frauen!!

 

 

Ahoi,
Eure Natascha

Meine frechen Früchtchen

Na, habt Ihr alle ein schönes Wochenende?

Meine Kids nutzen es aus, dass es gerade mal nicht regnet und haben unser Trampolin im Garten in Beschlag genommen.
So habe ich etwas Zeit, Euch ein paar Bilder zu zeigen, die die liebe Sandra von meiner Rasselbande gemacht hat, als wir hier im Pott tatsächlich mal für ein paar Tage einen Hauch von Sommer hatten.
Aber ich will ja gar nicht über’s Wetter lamentieren und Sommer ist ja sowieso, was man draus macht, oder so! ;o)

Lieber möchte ich Euch die neue Pedilu-Plotterserie vorstellen, die ich Probeplottern durfte.
Die Serie heißt „Fruchtig und frech“ und wie der Namen schon ahnen lässt, handelt es sich quasi um einen gemischten Obstkorb mit lustig-frechen Statements.

Neben den Klassikern des heimischen Obstanbaus wie Apfel und Birne findet man in dieser Serie auch eine Erdbeere in Cocktail-Laune und ein Kirschenpaar, das die 80er liebt.
Für einen fruchtigen Sommer dürfen exotische Früchte natürlich nicht fehlen: Ananas, Melone, Banane und Zitrone sind auch mit dabei!
Und alle sind ein bisschen frech. Zumindest haben sie einen frechen, handgeschriebenen Spruch auf Lager.

Ich finde die Plotts wirklich niedlich und so durfte sich jedes meiner Kids sein Lieblingsobst aussuchen, dass dann auf einem schlichten T-Shirt gelandet ist.

Sind das nicht wirklich süße Früchtchen, meine Rasselbande …. und nein, wir haben nicht „aufgestockt“, der sechste Pirat auf den Bildern ist ein Freund meiner Jungs, der unbedingt auch mal wissen wollte, wie es hinter den Kulissen eines Traumpiraten-Fotoshootings so hergeht.
Und wie sagt man so schön? Mit gefangen, mit gehangen! Nur mal zugucken ist bei uns nicht und so war die kleine „Melone“ natürlich mittendrin und hat sich als „Aushilfspirat“ mit auf den Fotos verewigt.

Eigentlich wollten wir das Shooting mit einem kleinen Picknick kombinieren, so dass Sandra noch ein paar Bilder von anderen Outfits machen konnte.
Das hat auch ganz gut funktioniert und meine Jungs haben die unverhoffte Zeit an Mamas Handy und die mitgebrachten Kekse sehr genossen, allerdings hat – wie für dieses Sommer so typisch – der gute Herr Petrus mal wieder recht zügig seine Meinung gewechselt und wir haben nur noch ein „Fruchtig und Frech“ Gruppenfoto im Freien geschaftt, bevor wir von lautem Donnergrummeln begleitet noch ein paar Fotos in Sandras Studio machen „mussten“.

Ich finde ja auch die Studiobilder wirklich spitze und werde mir einen großen Abzug davon in mein Nähzimmer hängen!

Vielen Dank liebe Petra, dass ich diese tolle Datei Probeplottern durfte, das hat wirklich Spaß gemacht!!

So, ich schnippel jetzt mal einen Obstsalat für meine frechen Früchten und schau mal ob das Trampolin noch steht.

Ahoi,
Eure Natascha

PS: Die Plotterdatei wurde mir von PEDILU kostenlos zu Verfügung gestellt, dies hat aber weder das Ergebnis noch meien Meinung beeinflusst.

Taissa und Alizéa – A perfect match

Habt Ihr schon „Bekanntschaft“ mit der neuen Schnittfamilie „Taissa und Alizéa“ von Schnittgeflüster gemacht?
Wahrscheinlich sind Euch diese grandiosen Schnitte schon auf dem ein oder anderen Blog oder vielleicht auch auf meiner Facebookseite „über den Weg gelaufen“, da habe ich Euch das Shirt „Taissa“ ja schon gezeigt. Nun bin ich auch endlich dazu gekommen die dazu gehörende Hose „Alizéa“ und den aus beiden Teilen genähten Overall zu fotografieren.
Die Schnitte sind sowohl für Damen, Kinder, als auch die Herren der Schöpfung geeignet. Also wirklich ein „Rumdum sorglos und für jeden was dabei“ Paket!!

Ich will auch gar nicht weiter lang schnacken, sondern vor allem die Bilder für diese großartigen und wie Ihr seht total wandelbaren Schnitte sprechen lassen.

Die Hose ist super lässig geschnitten, hat durch den hohen Bund aber doch etwas sehr schickes und mit der richtigen Wahl des Stoffes geht mit „Alizéa“ echt alles, von Yoga-gemütlich-Hosen bis zum Hingucker für Büro oder Oper.
Ich habe mich für Stoffe aus der Hamburger Liebe Serie „Eden“ (Klick zum Shop) entschieden, die ich wunderbar sommerlich finde und die einen super Kontrast mit den schlichten weißen Shirts bilden.

Der Overall aus „Taissa“ und „Alizéa“ ist der ideale Begleiter für heiße Sommertage … zumindest, wenn man wie ich die Beine kürzt und die Ärmel „weg rationalisiert“. ;o)
Ich hoffe ja, dass es endlich endlich bald wärmer wird und freue mich schon auf darauf meinen Overall aus dem luftig leichten Art Gallery Fabrics Jersey (Klick zum Shop) in der Recklinghäuser City auszuführen … Summer in the city ….


(Fotos: Sandra zur Nieden – der Klick bringt Euch zu Ihrer Seite)

Mette liebt den Schnitt übrigens auch heiß und innig, vor allem die Longshirt/Kleidversion von Taissa.

Na, habt Ihr jetzt auch Lust auf eine Taissa oder zwei Alizéas oder drei Overalls, oder vier Shirts für Eure Kids oder oder oder????
Dann habe ich noch eine gute Nachricht für Euch.
Heute, also am Donnerstag den 16.6., gibt es im Recklinghäuser Lädchen ein EM-Nachteulenshopping und im Online Shop und Lädchen 25% Preisnachlass auf alle Stoffe.
Alles was Ihr tun müsst, ist bei Eurer Bestellung das Codewort Fussball eingeben.

Jetzt ist es doch wieder etwas mehr Text geworden *öhhem*, deswegen springe ich noch schnell zu RUMS und danke Dani von Schnittgeflüster, dass ich diese tollen Schnitte Probenähen durfte.

Ahoi,
Eure Natascha

PS: Der Schnitt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, meine Meinung hat dies in keinster Weise beeinflusst.